Polarlichter richtig Fotografieren

Polarlichter Fotografieren

Mit viel Glück kann man im Winter im hohen Norden oberhalb des Polarkreises wunderschöne Nordlichter beobachten und natürlich auf Fotografisch festhalten.Dafür sind einige Dinge zu beachten,die ich euch hier einmal ein bisschen ausführlicher aufzählen werde.

  • Verwendet immer ein Stativ für eure Aufnahme mit der Kamera.Aufgrund von langer Belichtungszeit für euer perfektes Foto,darf das Bild welches die Kamera gerade anvisiert,während der Aufnahme nicht verwackeln oder bewegt werden.
  • Um schöne Bilder zu bekommen empfehle ich aufjedenfall eine Spiegelreflexkamera oder eine Systemkamera wie z.B die Sony Alpha,welche ich besitze.Ein Weitwinkelobjektiv ist hierbei ein muss und ihr solltet euch vorher informieren welches für eure Aufnahmen am besten geeignet ist.
  • ISO mit Schnee -> 100 bis maximal 500
  • ISO ohne Schnee -> 400 bis 1500 je höher die ISO umso mehr wird dein Bild rauschen also ausprobieren 
  • Je länger du belichtest,umso stärker werden die Farben der Polarlichter sein.Eine Belichtungszeit zwischen 25-30 Sekunden sollte ein guter Anhaltspunkt sein.Es gibt Polarlichter die sich stark bewegen,andere wiederum kleben am Himmel.Hier sollte natürlich individuell entschieden werden welche Belichtungszeit am besten passt.
  • Blende maximal öffnen z.B f3,5 um soviel Licht wie möglich einzufangen
  • Objekte im Vordergrund mit einfangen z.B Bäume,Häuser etc.Die Polarlichter wirken dann noch eindrucksvoller.
  • Warme Kleidung und viel Geduld